Klimaschutz-AG: Gemeinde Laudenbach

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Laudenbach
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Klimaschutz-AG

Um die gesetzten Klimaziele zu erreichen, soll in Laudenbach eine Klimaschutz-AG die Initiativen der Gemeinde unterstützen. Dieses war der ausdrückliche Wunsch der am Klimaschutzkonzept beteiligten Bürger.

Die Aufgaben

sind das Einbringen eigener Projektideen, die Stabilisierung und der Ausbau eines Netzwerkes sowie die Betreuung der Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen.

Der Auftakt

hat am 21. März 2022 im Festsaal der Sonnberg-Schule stattgefunden. Nun folgen weitere Treffen und nach wie vor sind alle interessierten Bürger eingeladen, sich einzubringen.
Sie möchten dabei sein? Dann senden Sie eine Mail mit Ihren Kontaktdaten an klimaschutz(@)gemeinde-laudenbach.de.

Vier große Themen, die bereits im Klimaschutzkonzept der Gemeinde genannt sind, bilden Grundlage für die Arbeit der Klimaschutz-AG. Ziel ist es, für jedes der Themen eine eigene Gruppe zu gründen die selbständig an der Umsetzung von Projekten arbeitet.

Die Arbeitsgruppen

  1. Beteiligung, Öffentlichkeitsarbeit, Aktionen - Klimaschutz geht nur gemeinsam! Deshalb ist es wichtig, zu zeigen wie vielfältig und einfach ein Beitrag sein kann. Aktionen wie ein „Tag der offenen Gärten“, Baumpatenschaften oder Müllsammelaktionen sind schnell organisiert und jeder kann mitmachen. Diese zu planen, genügend Teilnehmer zu mobilisieren und durchzuführen soll eine Aufgabe der Klimschutz-AG sein.
  2. Bauen, Wohnen und EnergieGestiegene Strompreise und immer bessere Technik rücken die Energiegewinnung auf dem eigenen Dach immer mehr in den Fokus vieler Hausbesitzer. Das Potential ist riesig! Mit seiner Lage im sonnenverwöhnten Baden-Württemberg, sind die Dächer in Laudenbach hervorragend geeignet, um mit der Sonne Strom und Wärme zu erzeugen. Gemeinsame Initiativen könnten diesen Ausbau erheblich beschleunigen. Wie das gehen könnte, wer helfen kann und warum das für alle sinnvoll erscheint, könnte die Klimaschutz-AG erarbeiten und konkrete Projekte in Zukunft tatkräftig unterstützen. Auch die verstärkte Nutzung von Regenwasser ist für Hauseigentümer eine Möglichkeit Ressourcen zu schonen und gleichzeitig Geld zu sparen.
  3. Klima vor der TürDie Schotter-Steine vor der eignen Tür durch eine Wildblumenwiese ersetzen und beim nächsten Einkauf bewusst auf saisonale Obst- und Gemüsesorten zurückgreifen – schon diese vermeintlich kleinen Schritte können helfen unser Klima nachhaltig positiv zu beeinflussen. Die Gemeindeverwaltung ist bereits angetreten und versucht Vorbild zu sein beim Entsiegeln von Flächen, um einerseits der sommerlichen Überhitzung im Ort vorzubeugen, aber auch um Lebensräume zu schaffen und Sickerflächen zu vergrößern.
  4. Mobilität und VerkehrMit Nahversorger, Apotheke, Metzger und Postfiliale am Ort bietet Laudenbach die perfekkte Infrastruktur um Vieles auf kurzen Wegen zu erledigen. So lässt sich ein Spaziergang durch unseren schönen Ort oder eine Miniradtour zum Bäcker mit den Kindern mit dem Nützlichen verbinden. In die höher gelegenen Ortsteile gelangt man bequem dann oft nur motorisiert – eine gute Gelegenheit jemanden mitzunehmen! Eine Mitfahrerbank am Fuße des Gebirges könnte dafür sorgen, dass sich diese Autofahrten in Zukunft doppelt lohnen.

Das erste Arbeitstreffen der Gruppen wird am 12. Mai um 19:00 Uhr im Festsaal der Sonnbergschule statt finden.

 

Historie zur Bürgerbeteiligung zum Integrierten Klimaschutzkonzept

 

Laudenbach - WIR machen Klimaschutz! - Auftaktveranstaltung

Der Rhein-Neckar-Kreis will die Treibhausgasemissionen in Kooperation mit seinen Kommunen bis zum Jahr 2030 um 30 % reduzieren. Die Kommunen sind dabei die entscheidenden Orte der Umsetzung für diesen mittel- bis langfristigen Planungshorizont.

Der Gemeinderat und die Gemeindeverwaltung in Laudenbach stellen sich der Verantwortung, den Klimaschutz übergeordnet in und für Laudenbach zu intensivieren und zu diesem Zweck die handelnden Personen vor Ort einzubinden.

Darum erstellt die Gemeinde Laudenbach derzeit ein Integriertes Klimaschutzkonzept (IKK), das alle klimarelevanten Bereiche umfasst und als strategische Entscheidungsgrundlage und Planungshilfe für zukünftige Klimaschutzaktivitäten dient. Mit ihm soll der Klimaschutz als Querschnittsaufgabe nachhaltig in der Gemeinde Laudenbach verankert werden.

Die Auftaktveranstaltung zum integrierten Klimaschutzkonzept fand am Freitag, den 24. Juli 2020 statt.

Neben interessanten Vorträgen zum Thema Klimaschutz in der Gemeinde wurden Themenworkshops angeboten und die Auswertung der Bürgerumfrage vorgestellt.

Hier finden Sie die Präsentationen zu den bei der Auftaktveranstaltung zum integrierten Klimaschutzkonzept gehaltenen Vorträgen. Außerdem haben wir das Protokoll zu der Auftaktveranstaltung bereitgestellt.

 

Laudenbach – WIR machen Klimaschutz! – zweite Diskussionsrunde

Die zweite Veranstaltung zur Bürgerbeteiligung fand am Dienstag, den 29.09.2020, um 18:00 Uhr im Festsaal der Sonnberg-Grundschule statt. Ziel des Vertiefungsworkshops war es, die Maßnahmen, die mit Hilfe der Eingaben aus der Auftaktveranstaltung erarbeitet wurden, zu schärfen, zu priorisieren und ggf. Umsetzungsschritte zu konkretisieren. Dafür wurden die Maßnahmen an Themenwänden (Pinnwänden) präsentiert und mit den Teilnehmenden diskutiert

Ergebnisprotokoll Vertiefungsworkshop (PDF-Datei)