Aktuelles aus der Gemeinde: Gemeinde Laudenbach

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeinde Laudenbach
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Klettern, hangeln, balancieren

Artikel vom 19.01.2022

Sonnberg-Schule: Neuer Kletterparcours eingeweiht / Bauhof stellt Geräte erneut selbst her

Was gibt’s für einen Bürgermeister Schöneres als glückliche Kinder in seiner Gemeinde? „Richtig – nichts“, sagt Laudenbachs Rathauschef Benjamin Köpfle, bevor er gemeinsam mit Schulleiterin Christina Ultsch in der Sonnberg-Schule symbolisch das blau-weiße Band durchschneidet. Dahinter liegt – kaum zu übersehen – ein brandneuer Kletterparcours. Lange dauert es nicht, bis die ersten Viertklässler über die Holzstämme turnen.

Weil es für den ehemaligen Lehrer eben kaum schönere Dinge gibt, wollte und konnte er sich auch einer ganz speziellen Petition nicht erwehren. Drei Schülerinnen aus der Sonnberg-Schule waren im vergangenen Jahr ins Bürgermeister-Büro gestapft und hatten die 260 Unterschriften all ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler im Gepäck.

Insbesondere seit der Neugestaltung des benachbarten Kita-Außenbereichs schauten die Mädchen und Jungs immer wieder neidisch auf den großen Spielplatz nebenan. Der Laudenbacher Bauhof hatte den Pausenbereich der Schule ohnehin schon auf dem Schirm kommender Maßnahmen. Auch Bürgermeister Benjamin Köpfle sagte damals zu: „Wir wollen probieren, was geht“. Damit noch etwas mehr geht, machte die Verwaltung ein Förderprogramm des Bundes ausfindig. Ein entsprechender Förderbescheid sicherte eine Kostenübernahme von 70 Prozent der Materialkosten und damit von rund 4300 Euro zu – für den Bauhof die Gelegenheit, loszulegen.

Herstellung in Eigenregie

Das Besondere an dem neuen Parcours: Wie schon beim Kita-Außengelände oder dem Spielplatz an der Händelstraße hat der Bauhof dank entsprechender fachlicher Experten in den eigenen Mitarbeiter-Reihen alles in Eigenregie gebaut. „Alles selbst gemacht“, betonen Gunther Gruß, Anton Franke und Petru Simeria bei der Einweihung. Damit meinen die drei Bauhof-Mitarbeiter nicht nur den Aufbau, sondern tatsächlich alle Arbeiten – von der Holzumrandung bis zur Fertigung der Balance-Stämme, vom Schälen bis zum Sägen. Das spart der Gemeinde nicht nur bares Geld, sondern macht sich auch im Ergebnis bemerkbar. „Der Spielplatz ist ohne jegliche Beanstandung abgenommen worden“, unterstreicht Bauhof-Leiter Andreas Franke.

„Und wir sind glücklich damit“, ergänzt Schulleiterin Christina Ultsch. Sie freut sich besonders über die neue spielerische Bewegungsmöglichkeit auf dem Pausenhof. Das breite Grinsen der ersten „Probanden“ lässt ohnehin keinen Zweifel daran, dass sich die Investition gelohnt hat.

Eine Übersicht über alle 13 öffentlichen Spielplätze der Gemeinde finden Sie hier. Auf dieser Seite sind nicht nur alle Spielflächen auf einer Karte eingezeichnet, auch über die Ausstattung mit Spielgeräten oder kurzfristige Schließungen informiert die Verwaltung dort regelmäßig.