Gemeinde Laudenbach

Seitenbereiche

9°C
16.05.2021

Jahreszeiten:

       

Volltextsuche

Grundschulbetreuung

Information über das Betreuungsangebot im Rahmen der Ganztagsschule nach § 4a Schulgesetz

Betreuungsangebot der Gemeinde Laudenbach i. R. der Ganztagsschule nach § 4a Schulgesetz (SchG) an der Sonnberg Grundschule im Schuljahr 2021/22

Auch im Schuljahr 2021/22 bietet die Gemeinde Laudenbach an der Sonnberg-Grundschule eine kostenpflichtige kommunale Betreuung an. Sie findet grundsätzlich an allen Schultagen statt (Ausnahme: Samstag, Sonn- und Feiertage, Ferien, bewegliche Ferientage, unterrichtsfreie Tage). Je nachdem, wie Sie Ihr Kind gem. § 4a SchG anmelden (Halb- oder Ganztag), findet die Betreuung im Anschluss an den Unterricht statt.

Für Halbtagschüler ist von montags bis freitags eine Anmeldung zur Betreuung nach Unterrichtsende bis 13.30 Uhr möglich. Grundsätzlich wird zusätzlich ein warmes Mittagessen angeboten, welches kostenpflichtig in Anspruch genommen werden kann. Aufgrund der aktuellen Pandemielage und der geltenden Hygiene- und Schutzvorschriften findet dies derzeit nicht statt. Die Kinder bringen Ihr Essen und Trinken von zu Hause mit.

Für Ganztagsschüler wird aufgrund der aktuellen Pandemielage eine Betreuung im Anschluss an den Ganztagsunterricht (Mo-Do) bis aktuell 16.00 Uhr angeboten. Freitags (kein Ganztagschultag) beginnt die Betreuung bereits ab 12.15 Uhr. Auch hier wird grundsätzlich ein warmes Mittagessen angeboten, welches kostenpflichtig in Anspruch genommen werden kann. Aufgrund der aktuellen Pandemielage und der geltenden Hygiene- und Schutzvorschriften findet dies derzeit nicht statt. Die Kinder bringen Ihr Essen und Trinken von zu Hause mit.

Für die Anmeldung bis aktuell 16.00 Uhr ist die Teilnahme des Schulkindes am Ganztagsangebot der Schule verpflichtend.

Zum jetzigen Zeitpunkt können bezüglich des Betreuungsumfangs nach 16.00 h im Schuljahr 2021/2022 noch keine weiteren Aussagen getroffen werden. Etwaige Änderungen bezüglich des kostenpflichtigen Betreuungsangebots werden vorbehalten.

Gestaltung der Betreuung
Die Grundschulbetreuung betreut die Schulkinder durch spielerische und freizeitbezogene Aktivitäten. Sie bietet Raum zum Spielen & Bewegen, Malen & Basteln und Ruhen & Lesen. Das Betreuungspersonal besteht in der Regel aus pädagogisch geschultem Personal oder Personen, die in der Kinderbetreuung erfahren sind. Die Betreuung findet in den Grundschulbetreuungsräumen in der Sonnberg Grundschule statt. Diese sind nach den Bedürfnissen der Altersgruppen entsprechend mit Spielen, Büchern, Mal- und Bastelsachen ausgestattet.
 

Anmeldung für die Grundschulbetreuung für das Schuljahr 2021/2022

Anlagen:

Anmeldung Grundschulbetreuung Halbtagskinder

Anmeldung Grundschulbetreuung Ganztagskinder

Informationen zur Grundschulbetreuung

Wichtige Hinweise für Eltern 

Einverständniserklärung Grundschulbetreuung

Datenschutzhinweis

 

Monatliche Gebühren

H A L B T A G S C H Ü L E R

 

 

Betreuungszeit

Mo - FR

12.15 Uhr – 13.30 Uhr

Betreuungsgebühr

 für 5 BT / Woche

 

Kinder unter 18 im Haushalt der Familie

 

 

1

X

88,00 Euro

2

X

79,00 Euro

3

X

44,00 Euro

4 und mehr

X

22,00 Euro

 

G A N Z T A G S C H Ü L E R

 

 

Betreuungsgebühr

 

 

 

Betreuungszeit

Im Rahmen der Ganztagsschule

Kinder unter 18 im Haushalt der Familie

FR

12.15 h – 14.45 h

Mo – Fr

14.45 h – 16.00 h

Mo- Fr

16.00 h – 17.30 h

 

aktuell kein Betreuungsangebot

Mo - Fr

gesamt

(ohne Freitag

12.15-14.45 h)

1

35,00 Euro

88,00 Euro

105,00 Euro

= 193,00 Euro

2

32,00 Euro

79,00 Euro

95,00 Euro

= 174,00 Euro

3

18,00 Euro

44,00 Euro

53,00 Euro

=    97,00 Euro

4 und mehr

9,00 Euro

22,00 Euro

26,00 Euro

=    48,00 Euro

 

Die Höhe der Gebühr richtet sich nach der Anzahl der Kinder im Haushalt der Familie des Kindes, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und nicht nur vorübergehend im Haushalt der Familie leben.

Alleinlebende mit einem Jahresbruttoeinkommen bis 18.000,00 Euro zahlen auf Antrag 50 %, Ehepartner/Familien mit einem Jahresbruttoeinkommen bis 36.000,00 Euro ebenfalls nur 50 % der jeweiligen Gebühr.

Entsprechende Einkommensnachweise sind der Anmeldung beizufügen.

Die Gebühr für die Betreuung wird für 12 Monate berechnet. Sie ist grundsätzlich monatlich ohne Kürzung, jeweils am Monatsersten, zu entrichten – auch während der Schulferien oder der Schließung aus besonderen Anlässen. Das gilt auch für die Zeiten, in denen das Kind krank ist oder die Betreuung aus anderen Gründen nicht besucht hat. Eine Ausnahme bildet ggfs. der Monat der Einschulung bei Erstklässlern.

Gebührenschuldner sind die Erziehungsberechtigten / Antragsteller. Die Erziehungsberechtigten haften gesamtschuldnerisch.

Essensgeld Grundschulbetreuung

Essensgeld

Monatspauschale

5 BT*/

Woche

1 BT*/

Woche

2 BT*/

Woche

3 BT* / Woche

4 BT*/

Woche

Erhebungs-zeitraum

Grundschulbetreuung

69 €

13,80 €

27,60 €

41,40 €

55,20 €

11 Monate

*BT=Betreuungstage

 

 

 

 

Für jedes Kind, das die Grundschulbetreuung besucht und das Essensangebot wahrnimmt, ist unabhängig vom Betreuungsumfang und Anzahl der Kinder in der Familie, das vorgenannte Essensgeld zu entrichten. Das Essensgeld wird in 11 Monatsbeiträgen erhoben. Der Monat August ist beitragsfrei.

Fehlt ein Kind länger als 5 Betreuungstage, wird das Essensgeld ab dem 6. Betreuungstag auf schriftlichen Antrag anteilig erstattet.

Die Festlegung auf bestimmte Tage an der Mittagsverpflegung teilzunehmen gilt grundsätzlich das gesamte Schuljahr. Ein Wechsel zum 2. Schulhalbjahr ist möglich.

In begründeten Ausnahmefällen (z.B. aus beruflichen Gründen) kann von dieser Regelung abgewichen werden.

Für Kinder, für die Leistungen aus dem Bildungspaket (Bildung und Teilhabe) beantragt werden, entfällt (erst!) nach Vorlage des entsprechenden Bescheides bei der Gemeinde Laudenbach die Zahlungspflicht des Essensgeldes. Bis der Bewilligungsbescheid vorliegt wird das Verpflegungsgeld in voller Höhe von den Gebührenschuldnern erhoben. Bei rückwirkender Bewilligung der Leistung durch den Rhein-Neckar-Kreis werden die Beiträge an die zahlungspflichtigen Sorgeberechtigten erstattet.

Masernschutzgesetz

Ab 01.03.2020 tritt das Gesetz für den Schutz von Masern und zur Stärkung der Impfprävention (Masernschutzgesetz) in Kraft. Als Trägerin der Grundschulbetreuung ist die Gemeinde Laudenbach dazu verpflichtet, beim Betrieb einer Gemeinschaftseinrichtung mit Kindern nach § 33 Nr. 1 ISfG den Impfstatus zu kontrollieren. Als Nachweis über den Masernschutz gilt der Impfausweis /-pass oder ein ärtzliches Zeugnis, dass Immunität gegen Masern vorliegt oder aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht geimpft werden kann (s. § 20 ABs. 8 S. 4 ISfG) oder eine Bestätigung von anderer staatlicher Stelle oder der Leitung einer anderen Einrichtung, dass der Nachweis bereits vorgelegen hat (§ 33 Abs. 9 ISfG). Die Nachweispflicht gilt für alle, die am 01.03.2020 bereits in der Einrichtung betreut werden bis 31.07.2021! Bitte geben Sie in der Anmeldung an, ob bereits ein Nachweis bei einer Einrichtungsleitung (Kindergarten, Grundschulbetreuung oder Grundschule) vorgelegen hat. Falls nicht, so ist der Nachweis der Leitung der Grundschulbetreuung vorzulegen. Kinder, die ab 01.03.2020 neu aufgenommen werden, müssen vor Aufnahme in der Einrichtung den Nachweis der Einrichtungsleitung vorlegen (§ 2 Nr. 15 ISfG).

Versicherung

Für Schülerinnen und Schüler, die an der Grundschulbetreuung teilnehmen, besteht während des Aufenthalts in der Betreuung gesetzlicher Unfallversicherungsschutz. Dieser Versicherungsschutz besteht auch in der Notbetreuung während der aktuell anhaltenden Corona-Pandemie.

Die Aufsichtspflicht beginnt mit der Übernahme der Schüler/in durch das Betreuungspersonal und endet mit der Entlassung aus der Grundschulbetreuung durch das Betreuungspersonal.

Inklusion

Wenn Sie für Ihr Kind eine inklusive Beschulung beantragt haben und eine Anmeldung zur Grundschulbetreuung wünschen, dann beachten Sie dies bitte im Anmeldebogen und geben den genauen (sozialpädagogischen) Förderbedarf Ihres Kindes an. Bitte beachten Sie, dass die Betreuung nur unter bestimmten Voraussetzungen und nach vorheriger Absprache mit der Trägerin möglich ist.

Ferienbetreuung

Für Laudenbacher Schulkinder gibt es folgende Möglichkeiten der Ferienbetreuung:

Die Arbeiterwohlfahrt Laudenbach e.V. (AWO) bietet bereits seit vielen Jahren die Ortsranderholung für Kinder im Grundschulalter an. Diese findet in den ersten zwei Wochen der Sommerferien statt. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie unter www.awo-laudenbach/ore.de bzw. unter der Telefon-Nr. 06201/477362.  

Kontakt

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an das

 

Bürgermeisteramt Laudenbach

Hauptamt, Frau Metz oder Frau Fickel          Telefon: 06201/ 7002-33  oder Durchwahl -42

Untere Str. 2                                                  Fax: 06201/ 7002-21

69514 Laudenbach                                       Mail: betreuuung@gemeinde-laudenbach.de

                                                                            

 

 

Sprechzeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Mittwoch von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

 

Sie erreichen die Mitarbeiterinnen der Grundschulbetreuung unter

0151 / 572 138 93    oder    0151 / 572 242 46